Die Drucker-Falle: So schützen Sie sich vor Fälschungen und schlechter Qualität | OfficeXpress

Fordern Sie jetzt einen Rückruf an…

Füllen Sie das Rückruf-Formular aus. Ein Mitarbeiter unserer Mannschaft wird Sie schnellstmöglich kontaktieren.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Die Drucker-Falle: So schützen Sie sich vor Fälschungen und schlechter Qualität

Diesen Artikel teilen:

HP-Qualität ist heiß begehrt – deshalb gibt es auf dem Markt viele Fälschungen. Wir erklären, wie Sie sich vor gefälschten Produkten schützen.

Würden Sie einen neuen Drucker kaufen, der nicht original verpackt ist? Nein. Denn Sie erwarten für Ihr Geld gute Qualität. So wichtig vielen Konsumenten der Erwerb eines Original-Produktes ist, desto nachlässiger sind sie oft beim Zubehör. Gerade bei Druckern ist es jedoch wichtig, auf die Qualität der Tinten und Toner zu achten. Wir verraten warum:

1. Unzureichende Qualität kann dazu führen, dass Dokumente unter Umständen neu gedruckt werden müssen, was Zeit und Geld kostet.

2. Fälschungen können nicht nur Ihre Drucke, sondern auch Ihren Drucker ruinieren.

3. Gefälschte Produkte sind illegal.

4. Sie können mit HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen schnell und effizient drucken und beeindruckende Ergebnisse erzielen, denn HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen sind das Ergebnis von mehr als 20 Jahren Entwicklungsarbeit und somit bewährt zuverlässig.

5. Bei allen Original HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen können Sie sich auf außergewöhnliche Support-Services und Garantien verlassen.

Besonders das Originaldruckzubehör für HP Inkjet und LaserJet Drucker, einschließlich des Druckzubehörs für sogenannte Großformatdrucker (LFP), sind von Fälschungen betroffen. So können Sie überprüfen, ob Sie eine Original HP Verpackung vor sich haben:

Tipp 1: Überprüfen Sie das Sicherheitsetikett*.

  • Drehen Sie die Verpackung von vorne nach hinten. „Ok“ und „√“ müssen sich dabei in entgegengesetzte Richtungen bewegen.
  • Drehen Sie die Verpackung von rechts nach links. „Ok“ und „√“ müssen sich dabei in dieselbe Richtung bewegen.

Falls vorhanden, können Sie den einzigartigen Code der aktuellen Sicherheitsetiketten auch mit dem Smartphone prüfen: Erfassen Sie einfach den QR-Code auf dem Etikett mit dem Smartphone und Sie erhalten eine sofortige Rückmeldung von HP. Eine Reihe von kostenlosen QR-Scannern oder der Scanner in der HP SureSupply App (falls verfügbar) kann dazu genutzt werden. Alternativ können Sie die HP Mobile Authentification und die Seriennummer des Etiketts manuell zur Bestätigung eingeben. Wichtig: Alle Original HP Tonerkartuschen haben ein Sicherheitsetikett.

Tipp 2: Vergewissern Sie sich, dass die Daten/Codes übereinstimmen.

Auf allen Original HP Inkjet Tintenpatronen und dem Originaldruckzubehör für Großformatdrucker (LFP) sind sowohl auf der Verpackung als auch auf der Tintenpatrone selbst Datumsangaben. Auf allen Original HP Tonerkartuschen steht sowohl auf der Verpackung als auch auf der Tonerkartusche selbst ein Code. Das Datum bzw. der Code auf der Verpackung muss mit dem Datum auf der Tintenpatrone bzw. Tonerkartusche identisch sein.

Tipp 3: Schauen Sie sich die Verpackung an.

Original HP Druckzubehör wird meist in der normalen HP Verpackung geliefert. Die Verpackungen von Original HP Druckzubehör haben durchweg eine hohe Qualität. Achten Sie also darauf, dass sich die Verpackung in einwandfreiem Zustand befindet.

Tipp 4: Überprüfen Sie die Druckerpatrone.

Die Druckerpatrone selbst sollte sauber und neu aussehen. Original HP Druckpatronen werden ausschließlich fabrikneu ausgeliefert. Sie weisen keine Beschädigungen, ausgelaufene Tinte/Toner, deutliche Kratzer oder sonstige Gebrauchspuren auf.

Tipp 5: Verwenden Sie die Authentifizierungssoftware.

Die kostenlose HP Authentifizierungssoftware überprüft, ob es sich bei den Druckpatronen in Ihren Druckgeräten um Originalprodukte handelt. Die „HP Software zur Authentifizierung von Druckpatronen“ muss die Druckpatrone als „Original“ validieren (falls für Ihren Drucker verfügbar).

Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, Ihr HP Produkt über einen autorisierten Vertriebskanal zu erwerben. Nicht dazu gehören:

  • „kostenlose Angebote“ gefolgt von der Aufforderung, für „Extras“ wie etwa den Transport und die Bearbeitung zu zahlen
  • Drängen auf eine sofortige Bestellung, um „Preiserhöhungen zuvorzukommen“ oder „letzte Lagerbestände zu reservieren“
  • Angebote, bei denen der Rechnungsbetrag bar kassiert wird oder auf Lieferung per Nachnahme beharrt wird.
  • Verkauf von angeblichen Original HP Druckpatronen an Marktständen
  • Verkauf großer Mengen angeblicher HP Originalprodukte bei Online-Auktionen
  • Angebote von „Originaldruckpatronen“, die angeblich im Vergleich zu Standarddruckpatronen von HP eine doppelte oder dreifache Ergiebigkeit haben.
  • Angebote, vor dem Kauf großer Mengen ein Gratismuster zu testen
  • Angeblich neue „HP Produkte“, die exklusiv vom Unternehmen des Verkäufers angeboten werden
  • Vermeintliche Artikel vom „grauen Markt“ oder „Parallelimporte“. Diese Beschreibungen können ein Vorwand für Produktfälschungen sein.
  • Internet-Angebote oder unerwünschte E-Mail-Angebote (Spam), die eines dieser Merkmale aufweisen.

Auch Computerprodukte unterliegen oft Fälschungen. Hierzu zählen insbesondere Netzteile und Akkus für Laptops, Serverspeicher und Festplatten, Netzwerkprodukte, USB-Massenspeicher und Speicherkarten. Auch hier empfiehlt HP, auf die hochwertige Originalverpackung, die hohe Qualität der Produkte selbst und die Quelle zu achten.

Haben Sie den Verdacht, dass Sie ein gefälschtes Produkt erworben haben? Dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Per E-Mail. Senden Sie Ihre Hinweise an: emea.anti-counterfeit@hp.com
  2. Im Internet. Besuchen Sie hp.com/go/anticounterfeit und klicken Sie auf „Fälschungen melden“.
  3. Weitere Meldewege: Nutzen Sie lokale Hotlines oder kontaktieren Sie HP per Post.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Betrugsverdacht begründen. Ist der Preis der Ware verdächtig niedrig? Ist die Verpackung abgenutzt? Falls vorhanden: Nennen Sie Namen und die Kontaktdaten des Verkäufers. Machen Sie außerdem Digitalfotos aller sechs Seiten der Verpackung, eine Nahaufnahme des Sicherheitsetiketts (soweit vorhanden) sowie ein Bild des Produktes selbst. Die Fotodateien sollen jeweils ca. 500 KB groß sein. Die HP Anti Counterfeit Experten prüfen dann Ihren Bericht und treffen angemessene Folgemaßnahmen.

* Nicht alle in Nordamerika und Westeuropa angebotenen Tintenpatronen sind mit Sicherheitsetiketten versehen. Es fallen möglicherweise Standardgebühren an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (will not be published)

XHTML: Sie können folgende Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Eröffnen Sie heute Ihr OfficeXpress Konto

Konto jetzt eröffnen

Unsere Partner

MediaRange
OKI
Verbatim
Kyocera
Shining
Ametek
Creaform
swyz Logo
HP Logo
Defendo Logo
Adobe Logo